fbpx

Vergleichen Sie die Immobilien

Baukindergeld

Baukindergeld

Sie Wohnen in Ihrem eigenen Heim? Egal ob Haus, Wohnung oder Bungalow. Für Familien mit Mindestens einem Kind (unter 18 Jahren), gibt es seit August 2018 eine Förderung namens Baukindergeld. Sollte Ihre Familie alle nötigen Kriterien erfüllen, so winken Ihnen 1.200€ pro Kind, pro Jahr, zusätzlich. Allerdings gibt es Beschränkungen Bspw. darf das Einkommen des gesamten Haushalts die 90.000€ pro Jahr nicht übersteigen. Dieser Satz wird erst ab dem zweiten Kind jeweils um 15.000€ angehoben. 

Maximal 10 Jahre wird gefördert, was einem PLUS von 12.000€ pro Kind entspricht!

 

Hier sind alle Kriterien für Sie zusammengetragen, die Sie für die Förderung benötigen.

  • Haushaltseinkommen von maximal 90.000 Euro bei einem Kind plus 15.000 Euro für jedes weitere Kind
  • Sie besitzen nur eine einzige Wohnimmobilie
  • Ihnen gehören mindestens 50% der Wohnimmobilie
  • Ihre Immobilie muss in Deutschland gelegen sein
  • Der Kaufvertrag bzw. Baugenehmigung liegt ab dem 01.01.2018 vor
  • Die Kinder in Ihrem Haushalt für die Sie Kindergeld bekommen, sind unter 18 Jahre alt
  • Sie sind erst nach dem 01.01.2018 in Ihr Heim gezogen

 

Sollten alle aufgeführten Punkte auf Sie zutreffen, dann stehen Ihre Chancen gut eine erhebliche Erleichterung Ihres Kredites zu bekommen in Form von Baukindergeld.

Gerne durchlaufen wir von Marcus Engel Immobilien den Prozess des Antrages auf Baukindergeld mit Ihnen. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

img

Marcus Engel

Als Gründer und Inhaber von Marcus Engel Immobilien, biete ich ein Rund­um-sorg­los-Pa­ket. Sie können mich jederzeit kontaktieren, egal ob im nebenstehenden Kontaktformular, per WhatsApp oder Anruf. Für Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Zusammenhängende Posts

Förderung für denkmalgeschützte Immobilien

Für viele gehören die historischen Gebäude einfach zum Erscheinungsbild einer Stadt dazu. Für...

Weiterlesen
Marcus Engel
durch Marcus Engel

1 Kommentar zu Baukindergeld

  • Thorsten

    19. November, 2018 um 10:53

    Sehr Informativ 🙂

    Antworten Sie

Treten Sie der Diskussion bei